Joachim Gaertner: They could have been bigger than EMI, Part 2

A discography of now defunct independent record labels that released vinyl
(Part 2: America, Australia, Asia, Africa)

Studien zur Populärkultur, Band 2
Titel Gaertner Bd. 2

650 Seiten, Frankfurt am Main 2015, ISBN 978-3-943059-08-3 ● 29,90 Euro

Totgesagte leben länger! Galt das Medium der Vinyl-Schallplatte spätestens seit dem Aufkommen der CD lange als aussterbende Spezies, hat es diese inzwischen fast überlebt und erfährt ein kontinuierlich steigendes Interesse sowohl von ihm treu gebliebenen Musikhörern als auch durch eine neue Welle von Freunden und Sammlern. Entscheidend scheint dabei zu sein, dass das haptische Erlebnis von Vinyl – auf der akustischen wie auf der visuellen Ebene – durch kein anderes Medium zu ersetzen ist.

»They Could Have Been Bigger Than EMI« ist ein Nachschlagewerk über nicht mehr existierende unabhängige Schallplattenverlage aus den Bereichen New Wave / Punk / Avantgarde etc., die Vinyl veröffentlicht haben. Eine Unmenge Klein- und Kleinstlabels haben nach 1976 den sogenannten »Do-It-Yourself«-Gedanken gelebt und ihr (meist kleines) Kapital investiert, um Bands auf ihren Labels zu veröffentlichen. Das vorliegende Buch ist eine Hommage an diese Labels und listet deren Veröffentlichungen nach umfangreichen Recherchen möglichst komplett auf.

Mittlerweile erscheint die dritte, vollständig überarbeitete Auflage dieses Nachschlagewerks in zwei Bänden. Band 1, erschienen 2013, umfasst den europäischen Bereich mit über 4.300 Labels und über 3.800 Abbildungen (Label-Logos und Schallplatten-Cover) auf 700 großformatigen Seiten. Band 2, mit Labels aus Amerika, Asien, Australien und Afrika (4.700 Labels, über 3.900 Abbildungen auf 650 Seiten) ist im Februar 2015 erschienen.

Band 1

 

Advertisements